Der PORTALEUM-Garten

1. Oktober 2010 | No Comments

PORTALEUM entwickelt sich planmäßig und dynamisch. Wir und unsere Baufirmen haben uns vorgenommen, PORTALEUM für unsere Kunden im Februar 2011 zu eröffnen.

Um stets einen Eindruck vom fertigen Projekt zu haben, setzen wir die Pläne in unserem Modell visuell um. Hier einige Aufnahmen des Modells mit der Gestaltung der großzügigen Gartenanlage. In diesem Bereich soll für unsere Kunden ein Ort entstehen, an dem Erinnerung und Besinnung möglich sind. Wir wollen allen Tierfreunden damit die Möglichkeit geben, auch direkt in Berlin und ohne lange Wege, die Asche Ihrer Lieblinge würdevoll zu bestatten.

Wir haben eine Urnenwand geplant, in der Ihre Urne mit einer individuell gestalteten Verschlussplatte aufbewahrt werden kann.

Ein Teil unseres kleinen Parks wird zu einem Rosengarten gestaltet. Hier können unseren Kunden in liebevoller Erinnerung einen Rosenstock auf der Asche Ihres Lieblings einpflanzen. Ein individuell gestaltbares Schildchen markiert die Pflanzstelle unverwechselbar. PORTALEUM sorgt danach für die fachgerechte Pflege der Pflanze.

Am Rand unseres Sternenteiches werden unsere Kunden die nötige Ruhe und Besinnung finden. Im Pavillon des Gedenkens spannt sich eine kleinen Brücke über den Zufluß des Sternenteiches.

Eine wichtige Funktion wird die den Garten vollständig umschließende Steinmauer haben. Unser Grundgedanke ist dabei, einen beschützten und abgeschlossenen Raum für unsere trauernden Tierfreunde zu schaffen. Es wird ein Platz, der Ihrer Seele Trost spenden wird. Die Beisetzung von Urnen an dieser Mauer ist für die Zukunft vorgesehen.

GD Star Rating
loading…

Einen Kommentar schreiben

Der PORTALEUM-Garten , 3.0 out of 5 based on 3 ratings