weitere Bilder öffnen

Häufig gestellte Fragen – FAQs

Was soll ich tun, wenn mein Haustier stirbt?

Rufen Sie uns sofort an 030/500 19 007.
Wir vereinbaren mit Ihnen die schnelle Abholung oder Ihren Besuch im Portaleum und alle weiteren Schritte. Sie sollen keine weitere Belastung haben.

Es gibt einen Termin beim Tierarzt um meinen Liebling dort zu erlösen, was passiert danach?

Rufen Sie uns an 030/500 19 007 und teilen uns den Termin und Ort bitte mit. Dabei werden wir Sie beraten und einfühlsam die erforderlichen Formalitäten klären.
Wir kommen dann zum Tierarzt Ihres Vertrauens und holen Ihr Haustier von dort zum Tierkrematorium PORTALEUM.
Sagen Sie Ihrem Tierarzt, dass die Tierbestattung PORTALEUM den Auftrag von Ihnen hat, Ihr Haustier zu kremieren. Alles Weitere wird die Tierbestattung PORTALEUM für Sie erledigen.

Es gibt einen Termin mit dem Tierarzt um meinen Liebling zu Hause zu erlösen, was passiert danach?

Auch hier rufen Sie uns bitte gleich oder bereits vorher an 030/500 19 007 und teilen uns den Termin und Ort mit.
Wir kommen zu Ihnen Beraten Sie einfühlsam und holen Ihr Haustier zum Tierkrematorium PORTALEUM nach Berlin Pankow.

Was kann ich schon vorher machen?

Dafür haben wir unser Vorsorgeprogramm auf dieser Internetseite für Sie entwickelt. Informieren Sie sich bereits jetzt schon über die für Sie passenden Angebote. Um in der schweren Stunde des Abschieds sich ganz auf Ihren Liebling konzentrieren zu können, wählen Sie bereits vorher die gewünschten Leistungen aus und erteilen uns heute schon einen Auftrag.
Sie können auch jederzeit zu uns nach Berlin-Pankow kommen und sich das Haustierkrematorium ansehen, sich individuell und persönlich beraten lassen und auch hier schon alles im Vorfeld persönlich mit uns regeln. Die Tierbestattung PORTALEUM ist Tag und Nacht für Sie da.

 

Kann ich sicher sein, dass mein Haustier auch wirklich alleine im Tierkrematorium PORTALEUM eingeäschert wird und ich auch die Asche meines Tieres zurück erhalte?

Bei PORTALEUM können Sie sicher sein! Wenn Sie es wünschen, können Sie bei der Einäscherung in Berlin-Pankow dabei sein. Dafür vereinbaren wir einen individuellen Zeitpunkt mit Ihnen.
Bei der Einzeleinäscherung im Tierkrematorium PORTALEUM wird Ihrem Tier ein einmaliger und unverbrennbarer Nummernstein aus Schamotte beigegeben, der von der Annahme über die Verbrennung bis zur Übergabe der Asche immer bei Ihrem Liebling verbleibt. Dadurch ist die eindeutige Zuordnung der Asche immer 100% sicher gestellt und eine zufällige Verwechslung ausgeschlossen.

weitere Informationen

Kann ich mein verstorbenes Haustier auch selber zum Tierkrematorium PORTALEUM nach Berlin-Pankow bringen?

Ja, das können Sie und das sogar rund um die Uhr.
An Wochentagen von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr sind wir immer sofort für Sie da und es bedarf keiner Anmeldung. Nachts, an den Wochenenden und Feiertagen öffnen wir das PORTALEUM nach telefonischer Abstimmung mit Ihnen über die Notrufnummer 030/500 19 007 Bitte beachten Sie die zeitlich gestaffelten Kosten: weitere Informationen

Wird mein Haustier von Ihnen abgeholt wenn ich das wünsche?

Ja, wenn Sie es wünschen holen wir Ihren Liebling von Ihnen zu Hause oder auch von Ihrem Tierarzt ab. Abholungen werden von uns sogar rund um die Uhr durchgeführt. Rufen Sie uns über die Portaleum- und Notrufnummer 030/500 19 007 an und vereinbaren Sie die Abholung. Bitte beachten Sie, dass in Abhängigkeit von den Abholzeitpunkten und Abholorten differenzierte Preise gelten. (weitere Informationen)

Welche Tiere können bei PORTALEUM kremiert werden?

Die Haustierbestattung Portaleum nimmt alle Haustiere bis zu einem Gewicht von ca. 100 kg entgegen (bei großen Tieren ist eine Abstimmung erforderlich – bitte rufen Sie uns dazu an: 030-500 19 007). Hunde, Katzen, Kaninchen, Kleintiere aller Art, Exoten und Reptilien, Vögel, Fische, Minischweine und solche Wild- oder Nutztiere, die von Ihnen als Haustier gehalten wurden. Das Tierkrematorium PORTALEUM besitzt die erforderlichen Genehmigungen und Zertifizierungen für die Durchführung der Einäscherungen.

Kann ich im Portaleum von meinem Tier noch einmal Abschied nehmen?

Die Haustierbestattung Portaleum bietet Ihnen für diesen Anlass zwei geschlossene Abschiedsräume an. Dort bereiten die Mitarbeiter von Portaleum Ihren Liebling einfühlsam für eine individuelle Abschiednahme vor. Diese für Tierfreunde sehr beruhigende Dienstleistung, müssen Sie unbedingt telefonisch vorher terminieren und ist ausschließlich während der regulären Öffnungszeiten oder im Zusammenhang mit einer Sonderkremierung möglich.

Bekomme ich die Asche wieder und kann sie mit nach Hause nehmen?

Selbstverständlich! Das ist die Regel und wir haben dafür eine sehr große Auswahl an Urnen und Gefäße, die dafür genutzt werden. Informieren Sie sich dazu in unserer Urnenauswahl oder im Vorsorgeprogramm. Die Asche Ihres Gefährten können Sie in der Regel nach 2 bis 3 Tagen wieder abholen oder wir bringen Sie Ihnen auch nach Hause. weitere Informationen

Kann ich mein Tier zur Tierbestattung PORTALEUM bringen und die Asche auch gleich wieder mit nach Hause nehmen?

Auch das ist bei uns möglich! Für eine Sofortkremierung vereinbaren Sie bitte telefonisch (030/500 19 007) einen Termin innerhalb unserer Öffnungszeiten. Bei einer Sonderkremierung außerhalb der Öffnungszeiten rufen Sie unsere Notrufnummer 030/500 19 007 bitte einige Stunden vorher an und vereinbaren den Kremierungstermin. In beiden Fällen können Sie auf die Asche Ihres Lieblings warten. Die Dauer schwankt zwischen einer bis zwei Stunden, abhängig von der Größe des Tieres. Eine passende Urne können Sie sich im PORTALEUM aussuchen.

Muss ich die Asche mit nach Hause nehmen?

Nein, Sie können uns die Asche zur Beisetzung auf der Blumenwiese geben oder eine der vielen anderen Möglichkeiten der Tierbestattung PORTALEUM nutzen. Pflanzen Sie zum Beispiel eine Rose auf der Asche Ihres Lieblings im PORTALEUM-Garten! Wir beraten Sie gerne persönlich dazu und finden die richtige Lösung mit Ihnen.

Kann ich die Asche auch selbst verstreuen?

Ja, das ist nicht verboten. Sie sollten das aber nicht auf öffentlichen Wegen, Plätzen und Straßen machen. Auch auf der PORTALEUM-Blumenwiese können Sie die Asche selber verstreuen.

Darf ich mein Haustier auch vergraben?

Das ist rechtlich untersagt und stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und wir mit hohen Bußgeldern belegt. Eine Ausnahme bildet das eigene Grundstück, und das mit Auflagen.In Trinkwasserschutzgebieten wie z.B. in Teilen von Köpenick, Spandau, Wannsee oder Potsdam ist das Vergraben generell untersagt!

Warum sollte ich mein Haustier nicht vergraben?

Leider ist es zunehmende Tatsache, dass wir sehr viele Füchse, Wildschweine und Marder in der Stadt und im Umland haben, die Ihr vergrabenes Tier riechen und liebend gerne wieder ausbuddeln. Es ist danach kein schöner Anblick, wenn Sie Ihr bereits gegangenes Haustier auf der Wiese wiederfinden.
Es ist eine preiswerte Möglichkeit, aber beachten Sie dabei, dass Sie der Gedanke nicht mehr loslassen wird, wie Ihr Liebling langsam in der Erde verwest und sich zersetzt.

Darf ich die Asche auch vergraben?

Ja, das ist gestattet. Beachten Sie aber bitte die Vorgaben oder Einschränkungen des  jeweiligen Grundstückeigentümers.

Bekomme ich auch bei der Wahl einer Gemeinschaftseinäscherung ein kostenloses Schmuckzertifikat?

Bei der Tierbestattung PORTALEUM gehört das kostenlose Zertifikat zu jeder Einzeleinäscherung. Wir vermerken darin den Namen Ihres Tieres und den Tag der Einäscherung. Bei einer Gemeinschaftseinäscherung bekommen Sie dieses Zertifikat auf Wunsch gegen einen kleinen Unkostenbeitrag mit der Post übersendet. Bei Kunden die einen Hund zu uns brachten, legen wir als besonderen Service kostenlos das Finanzamtformular zur Abmeldung von der Hundesteuer bei, was durch unsere Firma bestätigt wurde.

Kann man auch schon vorher bezahlen?

Ja, das ist möglich. Überweisen Sie den vereinbarten oder mit uns abgesprochenen Betrag auf unser im Impressum angegebenes Konto. Als Bezug tragen Sie bitte den Namen Ihres Tieres und Ihren eigenen Namen ein.
Noch einfacher ist unser Vorsorgeprogramm zu handhaben. Hier erteilen Sie uns eine Einzugsermächtigung und wenn der Betrag mehr als die genannte Anzahlung sein soll, dann vermerken Sie das bitte bei Mitteilungen. Mit dem Vorsorgeprogramm der Tierbestattung PORTALEUM können Sie neben der Anzahlung auch in kleinen Raten ansparen. das hilft oft, ist sehr beruhigend und wird von vielen Kunden genutzt.

Darf ich bei einem Aufenthalt im PORTALEUM meine lebenden Tiere auch mitbringen

Ja, das ist doch selbstverständlich. Beachten Sie aber bitte, dass Sie den Kameraden Ihres verstorbenen Tieres aus veterinärrechtlichen Gründen leider nicht mit in das Gebäude nehmen dürfen. Das dient dem Schutz Ihres Tieres vor eventuellen Ansteckungen. Wir haben aber einen großen Garten mit entsprechenden Aufenthaltsplätzen für Ihr Tier.

GD Star Rating
loading…
Fragen und Antworten, 4.1 out of 5 based on 127 ratings